Bilderfest GmbH
factual entertainment
Adi-Maislinger-Str. 9
81373 München

+49.(0)89.189 4355-0
info@bilderfest.de
factual entertainment

Aktuelles und Neuigkeiten

TV-Premiere

Zurück zur Natur: Rettung für die Berge

Zurück zur Natur: Rettung für die Berge

Die Alpen sind ein Erlebnisraum der Superlative, eine „Funsport-Welt“, fast grenzenlos. Doch der rücksichtslose Bergurlaub belastet zunehmend die Natur. Es sind längst nicht mehr nur Naturschützer, die ein Umdenken fordern. Immer mehr Urlauber werden selbst aktiv und helfen die Alpen zu schützen. „plan b“ hat sich verschiedene solcher Projekte näher angeschaut und zeigt, wie ein Umdenken und der Weg zu einem sanfteren Umgang mit dem einzigartigen Naturraum Alpen gelingen kann.

Zu sehen am Sonntag, 10.08.2019 um 18:30 im ZDF.

12.07.2019

TV-Premiere

BR DokThema: Wer beherrscht Bayern?

BR DokThema: Wer beherrscht Bayern?

Der bayerische Wohnungsmarkt hat sich in den letzten Jahren zu einem hart umkämpften Schauplatz entwickelt. Es scheint, als wären bayrische Immobilien zum Spielball internationaler Spekulanten geworden. Aber nicht nur Immobilien sind betroffen. Auch das heimische Bier. Hier hat in den letzten Jahren beispielsweise China kräftig in bayerische Betriebe investiert. Und auch von außen wächst der Druck. Heimische Nahrungsmittel wie z.B. Milch müssen zunehmend mit ausländischen Konkurrenten um den deutschen Markt kämpfen. Doch wer behält die Oberhand? Ausländische Investoren oder bayrische Unternehmen? 

Die Dokumentation ist der Abschluss der sechsteiligen Webserie, die mit kurzen provokanten, speziell für BR 24 produzierten Filmen zum Nachdenken, Teilen und Diskutieren anregt.

Zu sehen am Mittwoch, 10.07.2019 um 22:00 im Bayerischen Rundfunk.

TV-Premiere

Odysso: Mit Permakultur gegen das Insektensterben?

Odysso: Mit Permakultur gegen das Insektensterben?

Die Insektenwelt ist bedroht. Nicht nur die Anzahl an Insekten in Deutschland geht dramatisch zurück, sondern auch die einzelnen Arten drohen auszusterben. Einzelne aussterbende Arten könnte die Natur wohl verkraften. Aber das Insektensterben bringt unser ganzes Ökosystem ins Wanken. Ganze Kreisläufe drohen zusammenzubrechen.

Um die Insektenarten in Deutschland zu erhalten, ist eine große Vielfalt an Pflanzen und Naturräumen nötig. Monokulturen, ein paar grüne Wiesen mit Gänseblümchen reichen für die meisten Insekten zum Überleben einfach nicht aus. Besonders vielversprechend scheint das Konzept der „Permakultur“.

Davon hat sich ein Landwirt am Bodensee inspirieren lassen. Mit odysso und Insektenexperten startet er den Praxistest.

Zu sehen am Donnerstag, 16.05.2019 um 21:00 Uhr im SWR.

Aktuell

Faire Ferien

Faire Ferien

Viele Menschen möchten sich umweltbewusst verhalten: Kaufen im Biomarkt ein oder beziehen Ökostrom. Aber funktioniert Nachhaltigkeit auch auf Reisen? Geht das überhaupt?

Sanfter Tourismus beginnt mit einer klimafreundlichen Anreise zur Unterkunft, die Bahn hat eine deutlich bessere C02-Bilanz als das Auto oder das Flugzeug. Auch Hotels können einiges tun, damit Urlaub mit gutem Gewissen möglich ist.

Für die Produktion der ZDF-Produktion „Faire Ferien“ ist das plan b Team mit der Bahn zu vielen Drehorten in Deutschland, Dänemark, Schweden, Italien und Norwegen gereist.

Zu sehen am Samstag, 20.04.2019 um 17:35 Uhr im ZDF und am Freitag, 18.04.2019 um 19:40 Uhr auf ARTE.

 

TV-Premiere

Planet e. 3D - Ich druck‘ mir die Welt

Planet e. 3D - Ich druck‘ mir die Welt

Ist die Warenwelt auf dem Sprung zu einer nächsten Revolution? Wo heute noch gefräst, gegossen und geklebt wird, soll der 3D-Druck bald schon die traditionelle Fertigung ersetzen. Komplexe und leichtere Designs werden realisierbar, die enorme Mengen an Material, Abfall und Energie einsparen.

Die neue Fertigungstechnik – sie ist auf dem Vormarsch, und sie wird die Warenwelt und die globalen Wirtschaftsströme verändern.

Die von Bilderfest produzierte Sendung geht der Frage nach, wie nachhaltig das moderne Verfahren ist und wie die Technologie die Globalisierung verändern könnte. Zu sehen ist diese am Sonntag, 24.02.2019 um 16:30 Uhr im ZDF.

Auszeichnung

Der Juliane-Bartel-Medienpreis für Quarks: Junge oder Mädchen

Der Juliane-Bartel-Medienpreis für Quarks: Junge oder Mädchen

Wieder Ausgezeichnet: Unsere Gestaltungsliebe und inhaltliche Kompetenz. Mit dem Juliane-Bartel-Preis werden Journalisten geehrt, die zur Gleichberechtigung der Geschlechter beitragen. Unter den diesjährigen Gewinnern: „Die WDR Quarks – Sendung „Junge oder Mädchen? Warum es mehr als zwei Geschlechter gibt“. Mit dabei unser Gender-Experiment mit Lisa Weitemeier von Anke Rau. Redaktion Andrea Wille, Moderation Ranga Yogeshwar.

Hier der Link zu unserem Baby mit lauter süßen Babys…https://www.ardmediathek.de/tv/Quarks/Junge-oder-M%C3%A4dchen-Warum-es-mehr-als-zw/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7450356&documentId=51492462

TV-Premiere

ZDFzeit: Die Tricks der Kosmetikindustrie

ZDFzeit: Die Tricks der Kosmetikindustrie

Wer möchte nicht attraktiv und gepflegt sein? Kosmetik-Hersteller locken mit allerhand Versprechen. Doch wie wirksam sind Coffein-Shampoos, Repair-Zahnpasten und Anti-Falten-Cremes? "ZDFzeit" schaut genau hin: Welche chemischen Wirkstoffe stecken in den Beauty-Produkten? Sind Selbstbräuner aus der Tube oder die Bräunungsdusche im Kosmetikstudio wirklich eine unschädliche Alternative zum Sonnenbad? Schenken Whitening-Zahncremes das perfekte, weiße Lächeln? Die Antworten darauf gibt die von Bilderfest produzierte Sendung am Dienstag, 18. Dezember 2018 um 20.15 Uhr im ZDF.

09.11.2018

TV-Premiere

plan b: Das Haus von Morgen

plan b: Das Haus von Morgen

Die Bauindustrie verschlingt Ressourcen, belastet die Umwelt und unsere Gesundheit. Doch es gibt Alternativen: Häuser aus Holz, Lehm oder sogar aus Müll.

Zwei Deutsche bauen Hochhäuser aus Holz, in Paris entsteht ein ganzes Stadtviertel in Lehmbauweise und in Rotterdam ein Bürogebäude aus Recyclingmaterialien. „plan b“ begleitet Visionäre und zeigt wie nachhaltiges Bauen möglich ist.

Zu sehen am Samstag, 22.09.2018 um 17:30 Uhr im ZDF und am Freitag, 16.11.2018 um 19:40 Uhr auf ARTE.

Auszeichnung

Bilderfest auf dem Silbersalz Festival!

Bilderfest auf dem Silbersalz Festival!

Vier Tage Wissenschaft zum Anfassen.

Vier Tage Filme, Installationen und Live-Performances.

Vier Tage Workshops, Vorträge und Diskussionsrunden.

Vier Tage Austausch und Inspiration.

Und Bilderfest darf da natürlich nicht fehlen. Deshalb sind wir auf dem Silbersalz Festival for Future, Science, Media gleich mit zwei Projekten dabei. Homo Digitalis wird breit mit Q&As, Installationen und Podiumsdiskussion präsentiert und auch Eckart von Hirschhausen stellt unseren Check-Up in einem Workshop vor. Spannend, spannend und wir freuen uns schon riesig!

Homo Digitalis | Fr 10:30h | Puschkino & Sa 11:00h | Zazie

Gesundes Wissen, Gesunder Zweifel | Fr 15:00h–16:20h | Ulrichskirche | Diskussionsrunde mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Homo Digitalis - Der digitale Mensch | Fr 16:45h–17:30h | Ulrichskirche | Diskussionsrunde mit Katrin Pollmann

Auszeichnung

Bilderfest ist mit Homo Digitalis gleich in zwei Kategorien für einen der renommiertesten Journalistenpreise in Deutschland nominiert. Das transmediale Projekt ist in den Kategorien Multimedia und für den Nachwuchspreis nominiert. Die Preisverleihung findet am 04.07.2018 im ZDF-Hauptstattstudio in Berlin statt.

Der Deutsch-Französische Journalistenpreis (DFJP) wird seit 1983 durch den Saarländischen Rundfunk in Zusammenarbeit mit France Télévisions, Deutschlandradio, das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF), Europe 1, ARTE, Deutsche Welle, Tageblatt, Le Républicain Lorrain, SaarLB, Deutsches Städte-Network (DSN), Radio France, Saarbrücker Zeitung, Gustav-Stresemann-Institut, Deutsch-Französisches Jugendwerk, Deutsch-Französische Hochschule, Fondation Robert Schuman sowie der Stiftung Genshagen vergeben.

Der DFJP zeichnet alljährlich Autoren oder Redaktionen aus, die in den vergangenen zwölf Monaten mit ihrer Arbeit in besonderer Weise zum besseren Verständnis der deutsch-französischen und europäischen Beziehungen beigetragen haben.

http://dfjp.eu/

Auszeichnung

Bilderfest ist bei den Deauville Green Awards 2018 nominiert

Bilderfest ist bei den Deauville Green Awards 2018 nominiert

Mit einem Film über die zukunftsweisende Erfindung von Bio-Plastik ist Bilderfest bei den Deauville Green Awards nominiert. Das renommierte Umweltfilm-Festival wird in diesem Jahr zum siebten Mal im französischen Deauville veranstaltet.

Der von Bilderfest im Auftrag des Europäischen Patentamts für den European Inventor Award 2017 produzierte Kurzfilm zeigt, wie es dem niederländischen Chemiker Gert-Jan Gruter gelungen ist, Pflanzenstärke zu einem Plastikrohstoff zu synthetisieren. Damit löste er ein Problem, über das sich Wissenschaftler seit über 100 Jahren den Kopf zerbrochen haben. Es entstand eine neue Art von Plastik namens PEF (Polyethylenfuranoat).

In der Kategorie „Sustainable producing and circular economy“ konnte der Film die Jury überzeugen. Er wird am 19. und 20. Juni 2018 auf dem Festival zu sehen sein und hat somit die Chance auf den „Golden Green Award“.

Wir freuen uns über die Nominierung und sind gespannt auf die Reaktionen!

http://www.deauvillegreenawards.com/en/deauville-green-awards-the-festival

TV-Premiere

Homo Digitalis - Wie lange sind wir noch Mensch?

Homo Digitalis - Wie lange sind wir noch Mensch?

Werden wir irgendwann ohne Computer nicht mehr denken können? Digitalen Sex besser finden als echten? Unseren Körper zum Cyborg machen? Wir leben mitten in einer Umwälzungen, die größer ist, als alles was unsere Eltern oder Großeltern je erlebt haben. Nur, was heißt das alles für uns als Mensch. Bleiben wir am Ende noch Homo Sapiens, oder wird aus uns eine neue Spezies – der Homo Digitalis?

Die von Bilderfest produzierte Dokumentation ist am 24.05.2018 um 00:05 Uhr im BR (58 min) und am 29.05.2018 um 22:10 Uhr auf ARTE (52min.) zu sehen.

17.04.2018

TV-Premiere

planet e. Tierversuche auf dem Prüfstand

planet e. Tierversuche auf dem Prüfstand

Es ist ein Dilemma! Auf der einen Seite leiden und sterben täglich tausende Tiere in den Laboren für medizinische Zwecke. Auf der anderen Seite helfen gerade diese Tierversuche vielen Menschen ihr Leben ein Stück erträglicher zu machen. Aktivistengruppen wie PETA bestimmen dabei häufig den öffentlichen Diskurs. Die Tierschützer halten die Versuche für Tierquälerei, bezweifeln ihren praktischen Nutzen und verlangen den ausnahmslosen Ausstieg. Wissenschaftler dagegen halten die Belastung für die Tiere meist für vertretbar. Außerdem lassen sich in vielen Bereichen aussagekräftige Ergebnisse nur mit Tieren erzielen. Es bleiben ethische Fragen: Dürfen wir mit Tieren zu unserem Nutzen experimentieren? Wo sollten wir verzichten? Wo sind Tierversuche unerlässlich? Und gibt es Alternativen?

Die von Bilderfest produzierte Sendung versucht eine Antwort auf diese Fragen zu finden. Zu sehen ist diese am Sonntag, 29.04.2018 um 16:30 Uhr im ZDF.

17.04.2018
ÜBERSICHT